Am Samstag, den 14 Mai 2022, fand, nach langem Aufschub, die Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Gutau wieder in Präsenz im Gasthaus Postl statt.

Dazu gibt es einige NEUigkeiten! Ein neuer Vorstand wurde gewählt und langjährige Vorstandsmitglieder legten ihre Funktion zurück. In diesem Zuge möchte sich der Musikverein Gutau nochmals sehr herzlich bei Helmut Fischer, Peter Lengauer, Katharina und Franziska Renhart sowie Klara Prückl für die langjährige Unterstützung im Vereinsvorstand bedanken.

Die neu gewählten Vorstandsmitglieder sind Manfred Brunner (Kassier), Michael Resch (Schriftführer Stv.), Leonie Hellmonseder (Archivarin-Instrumente ), Melanie und Manuel Rehberger sowie Leonie Hellmonseder (Jugendreferententeam).

Aber nicht nur die musikalische Leistung, sondern auch die musikalische Treue wurde für die vergangenen Jahre 2019-2021 hervorgehoben.

Die Verdienstmetaille in Bronze, für 15 Jahre aktives Vereinsmitglied, holten sich Anna Freudenthaler und Michael Resch ab. Die Verdienstmetaille in Silber, für 25 Jahre aktives Vereinsmitglied, erhielten Josef Lamplmayr, Peter Lengauer sowie Daniela Haugeneder und die Verdienstmetaille in Gold, für 35 Jahre aktives Vereinsmitglied erhielten Johann Atteneder und Werner Grubauer.

Das Ehrenzeichen in Silber wurde Johann Atteneder und das Ehrenabzeichen in Gold für 45 Jahre aktives Vereinsmitglied wurde an Helmut Fischer und Johann Franky Freudenthaler verliehen. Außerdem erhielten das Verdienstkreuz in Silber Günther Kriegl, Josef Kiesenhofer und Martin Pree und für 55 Jahre aktives Mitglied im Musikverein Gutau wurde Fritz Renhart sen. mit dem goldenen Verdienstkreuz geehrt. Das Verdienstkreuz in Gold ist die höchste Auszeichnung des Blasmusikverbandes.

Der Musikverein Gutau gratuliert zu den erbrachten Leistungen und Ehrungen sehr herzlich. Die Bezirksweite Ehrung 2022 findet in Mardetschlag statt.

Im Anschluss an die vielen Worte durch die Mitglieder des Vorstandes und Grußworte der Ehrengäste Bürgermeister Josef Lindner, Bezirksleiter des Oö Blasmusikverbandes Franz Jungwirth und Pfarrer Andreas Golatz hatten sich die Vereinsmitglieder und Gäste das anschließende Essen redlich verdient und ließen den Abend im gemütlichen Beisammensein ausklingen.